Kategorien &
Plattformen

Partnerschaft mit Peja

Partnerschaft mit Peja
Partnerschaft mit Peja
© kevin rawlings

Auf Augenhöhe ein offenes Miteinander pflegen

Seit 2005 gibt es nun schon die Partnerschaft zwischen Lahnstein und Peje, ins Leben gerufen von Pater Wolfgang Jungheim anlässlich des Weltjugendtags in Köln. Bei dieser ersten Begegnung erfuhren wir: der Bürgerkrieg im Kosovo 1999, in dem Freunde zu Feinden wurden und Nachbarn sich gegenseitig zu bekämpfen, hatte tiefe Narben hinterlassen.

In Kooperation mit der damals im Land tätigen Caritas Veneziana versuchte Engelbert Zefaj, ein Jugendzentrum aufzubauen, das die Jugendlichen zusammen-bringen, sie bestärken und ihnen wieder eine Perspektive geben sollte. 2006 fuhr die erste Delegation aus Lahnstein nach Peja und wir haben gesehen, dass die Jugend ein wichtiger Pfeiler der gemeinsamen Arbeit werden wird. Seither haben bereits 11 Jugendbegegnungen abwechselnd stattgefunden. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine Partnerschaft auf Augenhöhe: Die Jugendlichen lassen sich gegenseitig teilhaben an ihren unterschiedlichen Geschichten, Gesellschaften und Landschaften. Das Programm ist vielseitig und reicht von Ausflügen, über Besuche bei lokalen Institutionen, die sich um Benachteiligte kümmern, bis hin zum Einstudieren von Theaterstücken, Liedern und Tänzen, die unsere Gruppen zusammenschweißen und die Begegnung lebendig machen.

Kontakt:

Pater Wolfgang Jungheim sscc, wolfgang.jungheim@bistumsscclimburg.de,

Ute Wagner, Jürgen Pirrong